bildergalerie

Hier meine kleine Anleitung zum erfolgreichen versteigern im ricardo.ch

Wichtig zu einem erfolgreichen versteigern der Gegenstände sind gute Fotos von euren Artikel/Gegenständen. Der mögliche Käufer kann deine Sachen ja nur online und anhand deiner Bilder ansehen. Die „Konkurrenz“ im ricardo.ch ist sehr gross! Die Bilder kann du im Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungprogramm noch verbessern. Beim Tonwert (Bild 1) kannst du das Bild heller oder dunkler machen. Auch noch die Grösse anpassen. Ich mache meine Bilder immer zwischen 20-30 cm (Bild 2) gross bzw. ca. 800 Pixel gross. Wenn es zu gross ist, kann du es nicht raufladen. Immer mindestens 3 verschiedene Bilder vom Artikel machen und ins ricardo hochladen (3 sind gratis). Auf Bild 3 siehst du als Beispiel meine angebotene Bank.

tonwert

Bild 1

groesse

Bild 2

auswahl

Bild 3

Nach dem ich du deine Bilder optimierst hast, schaue im ricardo, was und wie viele andere Gartenbänke (mein Beispiel) es in den Auktionen hat (Bilder 4 und 5). So weisst du, in welche Kategorie (Bild 6) du dein Artikel stellen sollst und wie die Preis von den anderen Gartenbänke sind.

ergebnis

Bild 4

ergebnis

Bild 5

kategorie

Bild 6

Nach dem einstellen der Kategorie schreibst du den Titel deiner Auktion. Die genaue Beschreibung des Artikels ist wichtig. Am besten schon im Titel der Auktion (Bild 7) so viel wie möglich schreiben über das Produkt. (Grösse, Farbe, Zustand, Neu, selten usw.)

titel

Bild 7

zustand

Bild 8

Im Text selber solltst du wirklich genau beschreiben, wie dein Artikel ist. Je mehr und genauer du etwas beschreibst, umso weniger muss der interessiert Käufer nachfragen (Bild 7).
Vor allen auch ehrlich sein. Wenn etwas nicht ganz in Ordnung ist, schreib was es genau ist oder stelle es als defekt rein (Bild 8).

hochladen

Bild 9

preis

Bild 10

Deine bearbeiteten und verkleinerten Bilder hochladen (Bild 9). Den Preis bestimmen. Was haben die anderen für Preise für das gleiche/ähnliche Produkt? Was möchte ich dafür noch haben? (Bild 10). Die Lieferkonditionen einstellen, ausser Möbel und ganz grosse sperrige Sachen stelle ich immer B-Paket/A-Briefpost ein. Die Lieferkosten kannst du auf der Post oder online nachschauen (Achtung! Ab 1. April 2010 gelten neue Preise).

bezahlung

Bild 11

bildergalerie

Bild 12

Bei den Zahlungskonditionen mache ich bei Lieferung immer Vorauszahlung (Bild 11). Am besten finde ich ein Postkonto. Dort kannst du schnell nachsehen, ob die Zahlung vom Käufer schon eingetroffen ist. Achtung, wenn jemand mit einem Einzahlungschein auf der Post einbezahlt, musst DU 1.20 CH oder mehr zahlen! Also beim Porto draufschlagen. Ich schreibe immer im Text: „Wenn sie online einbezahlen, können sie 1.50 CHF vom Porto abziehen“. Das hat bis jetzt immer super geklappt. Stelle noch die Bildgalerie ein, das lohnt sich. So wird deine Auktion auch besser gesehen. Nun noch die Startzeit noch eingeben. Du kannst das auch zeitlich versetzt machen (Bild 12 und 13).

galerieansicht

Bild 13

zeit

Bild 14

Bei der Dauer der Auktion schaue ich immer, wann meine Auktion Enden würde. Ich persönlich finde es besser, wenn meine sie am Abend und/oder am Wochenende fertig sind. Dann haben die Leute besser Zeit zum mitbieten. Nun kannst du deine ganzen Einstellungen nochmals anschauen und bestätigen (Bild 15). Super, schon ist deine «Erste» Auktion im ricardo.ch (Bild 16)

bestaetigen

Bild 15

geschafft

Bild 16

Nach ein paar Stunden oder am nächsten Tag (je nach Neugier) schaue mal in deine Auktion. Dort kannst du sehen, wieviele deine Auktion schon angesehen haben oder vielleicht hast du schon ein Gebot? Auf Bild 17 siehst du, dass bei meinem Beispiel 22 meine Gartenbank angeschaut haben und 1 Person sie beobachtet. Da sieht mal nicht so schlecht aus. Dann warte ich mal ab, wie es weiter läuft.

beobachten

Bild 17

Das ist mal eine kleine Anleitung fürs verstiegen im ricardo. Falls du noch Fragen hast melde dich doch einfach bei mir.

Noch einen kleiner Tipp.
Wenn du neu im ricardo bist, hast du ja noch keine Bewertung. Dann würde ich zuerst Sachen versteigern, die dir nicht so wichtig sind und die du für 1 CHF reinstellst. Es geht darum, dass du mindestens 5 positive Bewertungen bekommst. Danach geht es viel leichter mit versteigern.

Super nach weniger als 12 Std. schon ein Gebot! (Bild 18)

gebot

Bild 18

4 Kommentare
  1. susanne sagte:

    Vielen Dank für die zur Verfügungstellung der hübsch erstellten, gut bebilderten Anleitung in den verschiedenen Schritten & vom Verkauf bis zur Bewertung – das sehe ich das erste Mal so auf dem Internet!
    Ich werde den Link demnächst weitergeben, das gibt vermutlich die eine oder andere Besucherin :-)
    Mir ist aufgefallen, dass „Teil 2 Verkaufen“ & die „Bank ist verkauft“, keinen Ricardo-Tag hat bzw. der 1. Teil keinen Auktions-Tag.

  2. Helene sagte:

    Hallo Susanne. Vielen herzlichen Dank für Feedback und die „Tags“. Grüssli Helene

  3. Sam sagte:

    Hi
    I paied ricardo bill and then i saw lather it was a misstake for 40 Fr.
    very difficult to contact them.
    Do you have any idea how can I report it.
    I sold my artikel for 29Fr but the service from ricardo was 40.30Fr
    some thing must be wrong there
    Thank you
    Sam

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg