Sonic-1

Nach einer Geburtstagsparty in Basel machten sich Stefan und ich auf den Weg in die St. Jakobshalle, Basel zur 14. Sonic. Wir parkierten in der Nähe des Events und liefen zum Eingang. Natürlich war eine lange Schlange vor den Türen. Als wir dann endlich dran waren, wurde uns gesagt, wir sollen die gratis Ticket an einem Schalter abholen. Also holten wir die Billets und standen nochmals an.

Sonic-1

Sonic-1

Nach gut 10 Min. waren wir dann drinnen. Die verschiedenen Partys waren schon voll im Gange. Wir hatten noch einen guten Kollegen mit uns dabei. Zusammen mit ihm schauten wir uns mal alle 5 Dance Floors an. Zuerst den Long Set Floor, wo später noch DJ Tatana spielen soll. Dann die grosse Jungle Arena. Die Halle war schon halbvoll. Die Deko bestand aus vielen Palmen, die an ca. 6 Orten auf der Tanzfläche verteilt und eingezäunt war. Auf der Bühne war ein über grosser Affe =King Kong mit ebenfalls viel Grünzeug usw. Mir gefiel die Dekoration auf der Bühne. Die Musik war sehr laut und rhythmisch. Wir gingen weiter zum Hardcore Raum. Das war für mich persönlich doch zu heavy Musik. Also weiter zum House / Electro / Minimal-Bereich. Der war nicht so gross und auch nicht so gut besucht. Später sollte dort DJ Antoine spielen. Nun kamen wir endlich im Remember an. Es spielte gerade Mind-X meets Snowman. Mir persönlich gefiel das nicht so. Also gingen Stefan und ich wieder zum Main-Floor. Dort genossen die Hardstyle Musik von Blackmail natürlich mit Ohrenstöpseln. Es ging Mega ab dort. Wir blieben über 1 Std. dort und tanzten ausgelassen zur super Musik. Nachher gingen wir in den Remember und tanzten zum Mix von Future Breeze DJ Team. Die zwei sehr fülligen Männer hatten es wirklich sehr gut drauf. Die Musik passte uns sehr.

Sonic-2

Sonic-2

Danach kam DJ Engery. Laut Stefan war er früher ein super Trance DJ. Leider ist sein Style jetzt mehr Richtung House. Das ist nicht unsere Welt. So gingen wir zu DJ Tatana. Auch sie war früher eine super Trance DJ. Leider gehen sie wie auch DJ Antoine und viele „alte Trance DJ‘s“ immer mehr Richtung House. Finde ich sehr schade. Nach 20 Min. waren wir nicht mehr so motiviert und auch müde. So machten wir uns auf die Heimfahrt. Schliesslich war es ja schon gegen 3 Uhr morgens.

Schön fand ich, dass alles so friedlich war. Die Musik fand ich genial. Die ganze Organisation empfand ich sehr gut. Die WC‘s sauber. Essen und Trinken genügend vorhanden und die Wartezeit gering. Die meisten Besucher rauchten draussen. Und zusehen gab es eine Menge. Die verschiedenen Stilrichtungen und das alles unter einem Dach. Super!

Ich denke bei der nächsten Sonic sind wir wieder dabei. Die findet übrigens am 2. Oktober 2010 statt.  Auf ein Neues…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg