M-Budget
M-Budget

M-Budget

Neues von der Migros. Ab dem 26. Mai 2010 bekommt „Migros Mobile“ ein neues Gesicht unter dem Namen „M-Budget Mobile Abonnement„. Neu kannst du die Produkte auch bei mobilzone erhalten. Das bestehende M-Budget Mobile Prepaid-Angebot ist ab Ende Mai ebenfalls bei mobilezone und zusätzlich in über 1800 Poststellen erhältlich.

Hier die Angaben von der Migros selber:

M-Budget Mobile Abonnement bringt weitere Vorteile mit sich: So wird der Preis pro SMS von 18 Rappen auf 10 Rappen gesenkt. Auch die Auslandsgespräche werden günstiger, neu kostet eine Minute Ferngespräch von der Schweiz ins Ausland 35 Rappen, statt wie bisher zwischen 0.60 Fr. und 1.20 Fr. Zudem wurde der Tarif fürs Surfen mit dem Handy massiv gesenkt. So kostet es neu 1 Fr. pro Megabyte statt 10 Fr. Damit ist es der Migros und Swisscom gelungen, die bis anhin schon günstigen Tarife weiter zu senken und so ein noch attraktiveres Angebot ihren Kunden anzubieten.

Gleichzeitig zur neuen Namensgebung und Erweiterung der Vertriebskanäle lanciert die Migros das erste M-Budget Prepaid-Internet-Angebot. Mit einem USB-Stick als Modem kann zu Hause, im Büro oder unterwegs rund um die Uhr gesurft werden. Der Internetstick kostet 79.90 Fr., inkl. SIM-Karte und einem Startguthaben von 15 Fr. Er ist bei melectronics erhältlich. Gezahlt wird pro geladenes Megabyte – und zwar nur 10 Rappen.

Hört sich auf jedenfall super an. Mal sehen wie Migros bei Comparis abschliesst.

3 Kommentare
  1. heinzgitz sagte:

    Frage läuft das auch mit OSX Taiger und dem Video Chat Programm iChat.

    500 KByte pro Sekunde Download Geschwindigkeit, stogt Da nicht auch der iChat Video Chat gewaltig, ist vielleicht doch zuwenig?

  2. Stefan sagte:

    Egal bei welchem Mobilen Internet, die Geschwindigkeit ist abhängig ob beim Standort GPRS oder HSDPA verfügbar ist.

    Jedoch solche mobilen Internet Sticks sind nicht so für TV schauen gemacht, sondern eher überall und jederzeit Internet zur Verfügung zu haben.

    Die maximale Geschwindigkeit also, hängt von deinem Aufenthaltsort ab und ob dir der Stick reicht, kommt auf den Verwendungszweck an.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg