Hast du schon einmal einen normalen A4 Brief Express nach Deutschland verschickt? Dann überlege es dir gut, ob du das wirklich machen willst.

Meine kleine wahre Geschichte:

Am Donnerstag, 28. Oktober 2010 gab ich einem Arbeitskollegen den Auftrag, einen A4 Brief mit Dokumenten Express nach Deutschland zu senden. Kurz nach dem Mittag ging er nach Baden zur Hauptpost und gab dort den Brief Express auf. Diese sagten ihm, dass er wählen kann, wann der Brief ankommen soll. Zwischen heute Abend oder Freitag. Er nahm die Variante vom Freitag. Die Person am Schalter sagte dann auch noch, dass die Post ihre Express-Aufträge an die TNT vergibt. Mein Kollege füllte den Zettel mit Adressen von dem Absender und dem Empfänger inkl. Telefonnummern aus und bezahlte CHF 50.-!! für den Brief. Er bekam noch eine Bestätigung mit der Sendungsnummer zur Verfolgung mit. Am Freitag übergab er mir den Zettel und meinte,  ich könne, wenn ich möchte noch nachschauen, ob die Zielperson ihr Couvert bekommen hat.

Der  Morgen verging wie im Fluge und um kurz vor 15 Uhr machte ich eine kurze Pause und nahm den Zettel zur Hand und suchte mal die Webseite, wo ich die Nummer eingeben konnte. Auf der TNT wurde ich dann auch schnell fündig. Ich tippe die Nummer ein und staunte zuerst einmal. Auf der Seite sah ich, dass das Couvert um 13 Uhr „nicht zugestellt werden konnte, bitte melde sie sich beim Kundendienst“. Wie bitte??

Unsere Adresse inkl. Telefonnummer war vermerkt, auch die von der Empfängerin. Und kein Anruf? Auf dem Zettel standen von der Post und von TNT Nummern zum Anrufen.

Zuerst rief ich die Empfängerin selber an, um abzuklären, ob die angegebene Adresse korrekt ist. Sie bestätigte mir das und sagte es sei eine neuere Strasse und die Kurierdienste hätte immer Schwierigkeiten, weil sie nicht im Navigationsgeräten drinnen ist.

Danach rief ich bei TNT an. Ich erklärte ihnen das mit der neuen Strasse und das alles korrekt sei auf dem Zettel. Sehr freundlich und hilfsbereit wurde mein Anliegen aufgenommen und versprochen, nochmals Kontakt mit der Auslieferung aufzunehmen, damit sie das Couvert heute noch zustellen. Das hörte sich alle sehr gut an und ich konnte mich wieder meiner anderen Arbeiten widmen.

10 Minuten später meldete sich TNT bei mir und sagte das diese Strasse nicht existiert und das Couvert nicht zugestellt werden kann. Schnell öffnete ich den Google-Map und gab die Adresse ein. Dieser fand die neue Strasse. Mein Gegenüber machte dann das selbe und bestätigte mir es sogar. Ich gab ihr die Nummer von der Empfängerin nochmals an inkl. ihrer Schweizer Handy Nummer. Nochmals entschuldigte sie sich und sagte sie gebe das so weiter gäbe.

Wieder 5 Minuten später nächster Rückruf. Antwort: In Deutschland meldet sich bei der TNT Aussenstelle keiner mehr. Die sind wohl nach Hause gegangen. Am frühen Freitagnachmittag? Ausserdem ruft TNT auf keine Schweizer Handynummer an. Aber das Couvert werde sicher am Samstag ausgeliefert. Damit war ich nicht einverstanden. Schliesslich war es erst kurz vor 16 Uhr und sowieso ein EXPRESS-BRIEF!

Schon recht genervt rief ich auf die andere Telefonnummer an. Auf die Schweizerische Post, schliesslich haben wir den Brief in der Schweiz aufgegeben und für eine Dienstleistung bezahlt (und nicht wenig!). Dort schilderte ich nochmals den Vorgang und sagte, dass ich erwarte, dass der Brief heute noch zugestellt wird.

Knapp 5 Minuten später kam dann die Antwort. In Deutschland nimmt im Aussendienst keiner mehr das Telefon ab. Diese sind seit 14 Uhr nicht mehr erreichbar. Leider können sie nicht mehr für mich machen. Das war dann doch zu viel für mich. Durch mein, sagen wir mal genervtes Verhalten bekommen wir zwar das Geld zurück, aber das ist ein schwacher Trost für den Ärger.

Von der Empfängerin bekam ich auch noch ein Mail. Sie habe auch bei TNT angerufen und den Sachverhalt geschildert und ihre Adresse explizit beschrieben. Auf die Frage, wann die nächste Zustellung erfolge, bekam sie zur Antwort: Am Dienstag!! Weil am Samstag wird nicht zugestellt und am Montag ist Feiertag. Auch ihr blieben die Worte weg bei soviel Dreistigkeit!

Kurz zusammengefasst:
Ich gehe am Donnerstag kurz nach Mittag zur Post, zahle CHF 50.- für einen Expressbrief nach Deutschland mit der Dienstleistung, dass dieser fristgerecht am nächsten Tag ausgeliefert wird. Nur kommt der Brief wegen Unfähigkeit, Faulheit und fehlende Arbeitseinstellung des TNT Zustelldienstes frühestens am Dienstag an! Zusätzlich musste ich fast eine Stunde am Telefon verbringen und darum „kämpfen“, damit der Brief überhaupt zugestellt wird! Das ist für mich eine absolute Frechheit!

Ich bin gespannt, ob der Brief am Dienstag bei der Empfängerin ankommt.

Wer hat den auch so tolle Erlebnisse mit Dienstleistungen?

Nachtrag am Montag, 8. November 2010
Der Brief lag am Mittwoch Abend im Briefkasten der Empfängerin. Wer genau den Empfang entgegen genommen hatte, ist leider nicht klar. Jedenfalls nicht von ihr selber.  Das gibt dem ganzem nochmals einen bitteren Geschmack. Trotz sehr netten Damen und Herren an den Helpline von der Post, würde ich diese Dienstleistung nicht mehr beanspruchen. Es tröstet auch nicht, dass wir die CHF 50.- zurück bekommen haben. Der Aufwand und Ärger den ich mit diesem Brief hatte, ist mit dem Rückerstatten absolut nicht „entschädigt“.

2 Kommentare
  1. Annubis sagte:

    nun du bist ganz selber schuld – man verschickt kein post mehr mit der CHPost. da kannst du lieber brieftauben nehmen die sind zuverlässiger.
    es ist doch ganz normal das ein brief A-Post St.gallen nach zürich etwa 5-7 tage braucht – nach Genf kann es schon mal 10-14 tage dauern. und wenn dann einmal nen brief ankommt sieht es immer öfters so aus http://www.annu.biz/2010/10/26/wenn-die-post-die-post-wie-ein-pavian-arsch-behandelt/

    will man wirklich dass ein brief/paket ankommt nimmt man dafür ein kurier und zwar einen privaten und keinen staatlich geschützten. er ist gleich teuer aber der er privat ist muss er sich in der marktwirtschaft behaupten und wird nicht geschützt durch den staat…

  2. Helene sagte:

    Ja, Eric da hast du recht…nur meine Brieftauben waren alle schon unterwegs :-)
    Aber es ist leider wirklich schon so, dass die Zuverlässigkeit der Post massiv abgenommen hat. Zwar waren alle mit denen ich gesprochen habe sehr nett und hilfsbereit, nur die Zustellung ist trotzdem nicht erfolgt. Fürs nächste Mal werde ich bestimmt einen Kurierdienst nehmen, so wie du geschrieben hast.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg