Hamburg-9

Über Ostern 2012 verbrachten Stefan und ich ein paar Tage in Hamburg. Wir waren noch nie in der Hansestadt und freuten uns sehr, ein Wochenende dort zu verbringen. Gehört haben wir nur viel positives von dieser Stadt. Wir flogen am Donnerstag Morgen von Zürich aus und landeten mit der Lufthansa nach einer Stunde Flugzeit in der Hamburg. Noch am Flughafen kauften wir uns die Hamburg-Card für € 59.-. Mit dieser Karte konnten wir 5 Tage alle öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Die Karte gibt für Einzelpersonen oder Gruppen (ab 2 -5 Personen).  Der Karteninhaber von der Gruppenkarte kann bis zu 4 Personen beliebigen Alters mitnehmen. Natürlich gibt es auch viele Vergünstigungen für diverse Museen, Veranstaltungen und anderes.

Mit der S1 fuhren wir vom Flughafen zu Stadthausbrücke. Als Erstes fielen uns die vielen verschiedenen Kirchen rund um dieser Station auf. Auch sonst hat es sehr viele Kirchen in Hamburg. Wir liefen ca. 5 Minuten und erreichten dann unser Hotel Adina Apartment Hotel Hamburg Michel. Obwohl es erst 13 Uhr war, war unser Zimmer schon bezugsbereit. Uns erwartete ein tolles Zimmer, ganz neu, mit Küche, Essecke, Sofa und Bett. Unser Zimmer ging zum Hof hinaus. Das fanden wir super schön. Nach einer kurzen Pause machten wir uns auf den Weg in die Stadt zum Einkaufen.

Hamburg-1

Hamburg-1

Hamburg-2

Hamburg-2

Hamburg-3

Hamburg-3

Hamburg-4

Hamburg-4

Hamburg-5

Hamburg-5

Vom Hotel aus brauchten wir nur 15 Minuten zu Fuss und schon waren wir Mitten in den schönen und auch teuren Einkaufstrassen von Hamburg. 26 Passagen und Einkaufstrassen gibt es in der Hamburger Innenstadt. Das brauchte sehr viel Zeit für den Einkaufsbummel bei so vielen Shopping-Attraktion. In der Europa-Passage gibt es ab Juni 2012 sogar ein Hollister und Abercrombie & Fitch die Wiedereröffnung von ihrem Geschäft an der Alten Post in Hamburg. Für uns leider 4 Wochen zu spät. Einen Hollister fanden wir aber westlich von der Innenstadt im Elbe Einkaufscentrum.

Nach dem wir ein paar tollen Schnäppchen gemacht hatten kehren wir zum Hotel zurück und erholten uns ein wenig. Gegen Abend liefen wir zum Hafen und entschlossen uns spontan für eine Abendschifffahrt auf der Elbe. Bis das Schiff ablegte gingen wir noch was Essen. Um 19.00 Uhr ging es dann los. Wir erlebten einen traumhaften Sonnenuntergang und danach eine tolle Rundfahrt durch den Hafen und in die Speicherstadt. Weil es so lange nicht geregnet hatte, war der Wasserstand extrem tief, so dass wir nicht mehr  überall durchfahren konnten. Schön sahen die Gebäude in der Nacht und im Scheinwerferlicht aus. Auf dem Rückweg durfte wir ein riesiges Kreuzfahrtschiff die MSC Lirica von Panama beobachten wie es vom Pier ablegte und sich drehte. Das war sehr imposant so nah zu erleben. Völlig Müde von den langen Tag kehrten wir ins Hotel zurück.

Hamburg-6

Hamburg-6

Hamburg-7

Hamburg-7

Hamburg-8

Hamburg-8

Hamburg-9

Hamburg-9

Hamburg-10

Hamburg-10

Hamburg-11

Hamburg-11

Am zweiten Tag fuhren mit der Bahn zur Speicherstadt und liefen über die vielen Brücken und Strassen. Vor dem Mini-World und dem Dungeons standen viele Leute und warteten auf ihren Einlass. Wir waren nicht so motiviert bei dem schönen Wetter so lange anzustehen. Aber wir sahen von weitem einen grossen Ballon der neben der Speicherstadt schwebte. Das machte uns sehr „gwundig“. So liefen wir dort hin und kauften uns beim Highflyer Hamburg eines der letzten Tickets. Es windete recht stark und der Betreiber meinte es wird zu gefährlich. So konnten wir aber noch in die Höhe und hatten für nur 12 € pro Person eine traumhafte Rundsicht auf Hamburg. Nach diesem tollen Erlebnis fuhren wir in den Stadtpark und liefen dort zum Planetarium. Wir bekamen noch einen Platz für den Film „Hayabusa – Zurück zur Erde“. Der Film führte uns auf die Reise durchs All mit dem kleinen Satelliten der zum Asteroiden flog und nach Jahren wieder zurück auf die Erde kam. Danach stiegen wir im Gebäude noch bis in den 7. Stock und konnten nochmals die Aussicht auf Hamburg auf der Terrasse geniessen. Dann ging es zurück. Im Hotel eigenen Whirlpool und Hallenbad entspannten wir uns und genossen am Abend ein feines Nachtessen im Hotelrestaurant.

Hamburg-12

Hamburg-12

Hamburg-13

Hamburg-13

Hamburg-14

Hamburg-14

Hamburg-15

Hamburg-15

Hamburg-16

Hamburg-16

Hamburg-17

Hamburg-1

Am Samstag genossen wir den schönen und sonnigen Tag und verbrachten diesen auch wieder in den vielen Einkaufstrassen und Einkaufszentren.

Am Sonntag war unser letzter Tag in Hamburg. Das Wetter war wieder sehr schön, aber recht kalt. Wir fuhren zum Bahnhof und liefen von dort zum Alstersee und fütterten die Enten und Gänse. Nachher nahmen wir einen Café im Restaurant an dem kleinen See. Am Nachmittag liefen wir Richtung Reeperbahn und holten unsere vorbestellen Tickets bei Schmidts Tivoli für Abend ab. So konnten wir um 18.30 Uhr direkt in den Saal und das Programm von Michael Ehnert geniessen. Wir hatten eine Sitzplatz ganz vorne recht und einen kleinen Tisch. Wir bestellten schon im Vorverkauf einen Theaterteller und lauschten dann dem tollen Programm. Es war super. Michael Ehnert ist ein guter Unterhalter und sehr zu empfehlen. Weil es recht kühl war liefen wir zum Hotel und packten für die Heimreise.

Hamburg-18

Hamburg-18

Hamburg-19

Hamburg-19

Hamburg-20

Hamburg-20

Am Montag flogen wir wieder nach Hause zurück.

Hamburg ist eine tolle Stadt mir viel Abwechslung. Unser Hotel war so gut gelegen, dass wir eigentlich alles zu Fuss erreichten konnten. Lustig fanden wir, dass es überall Schweizer hatte. Sei es in unserem Hotel oder in der Stadt. Vorallem viel Familien.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] haben wir wieder einmal in einem Aparthotel Adagio (wie schon in Hamburg), nur 1,3 Km, also 15 Minuten zu Fuss vom Hauptbahnhof entfernt. Uns erwartete ein tolles Zimmer […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg