München

München

Stefan und ich verbrachten im Oktober ein paar Tage in München. Dieses mal fuhren wir mit dem Fernbus ab Zürich für nur 80 CHF hin und retour (2 Personen). In ca 4-4,5 Stunden haben wir unser Ziel erreicht. Schön direkt neben dem Bahnhof München. In wenigen Minuten erreichten wir auch unser Hotel. Dort deponierten wir unser Gepäck und fuhren dann direkt ins Olympiadorf. Zuhause haben wir schon eine MVV Touristenkarte online gekauft. So konnten wir gleich die U-Bahn benutzen. Weiterlesen

Vor ein paar Wochen machte Judith Steiner (judithsteiner.tv ) eine Umfrage in der „Social Media Woman“ Gruppe im Facebook, ob wir Interesse an einem Video-Workshop hätten. Natürlich waren wir alle gleich begeistert und schnell waren die Räumlichkeiten, Desserts und viele motivierte Frauen gefunden.

Judith Steiner Videoworkshop

Judith Steiner Videoworkshop

Am Samstag, 3. Juni 2012 durften , acht Frauen, in Zürich bei der Firma SwissQ bei der Monah arbeitet (vielen herzlichen Dank) die Schulung besuchen. In angenehmer Atmosphäre starteten wir mit den Grundkenntnissen, um professionelle Videos zu drehen.

Judith zeigte uns die Einsatzmöglichkeiten von Smartphones, Foto- und Videokameras und erklärte uns die unterschiedlichen Handhabungen mit den Geräten. Ein wichtiger Hinweis war, möglichst mit externen Mikros zu arbeiten. Nichts ist so ärgerlich, wie ein schlechter Ton

Vor allem hatte Judith viel Zubehör mitgenommen. Verschiedene Stative, Mikrofone, Lampen, usw. Sie zeigte uns, auf was wir unser Augenmerk richten sollten. Das Stativ sollte schwenkbar, neigungsfähig und zusätzlich noch höhenverstellbar sein. So kann meine Kamera bei einem Interview auf Augenhöhe meines Interviewpartner filmen. Weiterlesen

Dieses Jahr habe ich am Weihnachtsmarkt im Bremgarten beim Stand meiner Kollegin Yasmin mitgeholfen. Ich durfte Schokolade verkaufen. Schnell habe ich mich in das „Metier“ eingearbeitet, was bei Schokolade nicht so schwierig ist. Mit viel Freude verkaufte ich die verschiedenen exquisiten Schokoladen. Da Yasmin in den letzten Monaten immer wieder Muster von den verschiedenen Schokoladensorten zum probieren in Fitness mitbrachte, kannte ich einen grossen Teil ihres Sortiments.

Coppeneur-Trinkschokolade-am-Stiel_1

Coppeneur-Trinkschokolade-am-Stiel_1

Am meisten liebe ich die Schokolade am Stiel. Das ist eine Trinkschokoladenkreation mit verschiedenen Aromen im handlichen „am Stiel“ Format für ein unverwechselbares Trinkvergnügen für den Schoggi-Liebhaber. Auf einem Holzstängel sind ca. 35g schwere „Trinkschokolade“ in Form einer Kakaofrucht. Es gibt ca. 8-10 verschiedene Sorten, wie 72% Kakao, Pfeffer & Chili, Cocoa & Orange, Cocoa & Lebkuchen, Cocoa & Karamell, Haselnuss-Nugat, Cocoa & Vanille, Borbon Vanille (weisse Schokolade) usw.

Voller Stolz habe ich heute (2. September 2011) die Aargauerzeitung gekauft und aufgeschlagen. Ein Bericht von meinem Sohn Fabian und seiner Melodic Metal Band LOTRIFY war drinnen. Grund für den Artikel war ihre 2. Bonebreaker Ball Tour die am Samstag, 3. September 2011 im Merkker Kulturlokal Baden startet. Mit dabei sind die österreichische Band Marrok. Diese startet den Abend. Danach folgen Lotrify selber und den Abschluss macht die Schweizer Band Silent Circus. Einlass ist um 20 Uhr und kostet 15 CHF.

Lotrify besteht aus

AZ-Artikel-Lotrify

AZ-Artikel-Lotrify

Weiterlesen

Berlin 2. Tag
Berlin 3. Tag
Berlin 4. Tag
Berlin 5. Tag
Berlin 6. Tag

 

Im August flogen Stefan und ich mit der Swiss 6 Tage nach Berlin zu einem Städtetipp. Wir waren das erste Mal in Berlin. Gehört und gelesen haben wir schon sehr viel von dieser Stadt. Jetzt schauten wir die nächsten Tage selber, was hier so abging.

Radisson Blu Hotel Berlin

Radisson Blu Hotel Berlin

Pünktlich kamen wir in Berlin Tegel an. Da wir wieder nur mit Handgepäck reisten, konnten wir direkt zum Bus laufen. Dort stand auch gleich einer zum Alexanderplatz. Perfekt für uns. Für nur 2.30 € pro Person fuhren wir in die Innenstadt. Die Fahrt dauerte fast eine Stunde. Bei der Marienkirche stiegen wir aus und mussten nur ein paar Schritt laufen und schon waren wir bei unserem Hotel.

Weiterlesen