AeffleundPferdle

AeffleundPferdle

Easy Order-2

Es ist schon lustig, wie plötzlich alte Erinnerungen in einer Gruppe wieder aufleben können. So wie diese Woche beim Morgen Café im Geschäft. Ein Arbeitskollege sitzt mit der Banane in der Hand am Tisch, als ihm das letzte Drittel aus der Hand fällt. Darauf sagt jemand: „Das ist der Hafer und Bananen Blues“ und schon schiessen einem hunderte von Gedanken durch den Kopf. Und natürlich auch viele „dumme“ Sprüche und das Gelächter von den Kollegen.

Ich denke mal die jüngere Generation kennt diese zwei herzigen Comic Figuren aus den 60iger nicht mehr. Der Erfinder der beiden Fernsehstars war Armin Lang. In meinem Kindesalter waren sie das Highlight am TV zwischen den Werbungen. Angefangen hat zuerst nur der Esel (ab 1960) im SDR-Werbefernseh (nachher SWR) und später kam dann das Äffle dazu. Die Sendezeit betrug am Anfang nur ein paar Sekunden. Aber weil sie so erfolgreich waren, wurden ihre Auftritte immer länger. Der grösste Hit von den beiden ist eben der „Hafer und Bananen Blues“ und „Äffle isch heut ned daheim“. In den 80er kam noch eine Hundedame dazu. Weiterlesen

Nach 17 Jahren haben wir uns letzten Samstag zu unserem 2. Klassentreffen getroffen. Wie schnell doch die Zeit vergeht.

Zu dritt haben wir diesen Anlass organisiert. Wie schon beim ersten Treffen war die Hauptarbeit das zusammensuchen der Adressen. Leider haben wir auch dieses Mal nicht alle gefunden. Auch die diversen Anfragen auf den Gemeinden, wo die gesuchten Mitschüler zuletzt wohnten, halfen nicht immer weiter. Und vor allem wird das auf den verschiedenen Gemeinden sehr unterschiedlich gehandhabt. Es gibt Gemeinden, die geben einem per Telefon Auskunft, andere nur Schriftlich per Post oder per Mail. Bei den meisten Gemeinden zahlten wir nichts und bei anderen 20.- CHF für eine Auskunft. Weiterlesen

Nach fast 17 Jahren organisiere ich mit zwei „alten“ Schulkolleginnen ein Klassentreffen von unserer Unterstufe. Nachdem wir das Programm, das Restaurant und die Menus ausgesucht haben, machten wir uns an unsere Einladungen und an die Klassenliste. Wir waren damals 33 Kinder in der Klasse. So ging die Suche nach den Adressen los. Wie schon vor dem letzten Treffen, brauchte das am meisten Zeit. Gerade die Frauen zu finden ist ein Problem (mit heiraten, scheiden und wieder heiraten). Gefolgt von den diversen Umzügen von sehr „aktiven“ Mitschülern. Das gilt für Männer und Frauen.
Weiterlesen

Eigentlich habe ich vor ein paar Jahren alle LP’s (Langspielplatten) verkauft. Nur ein Handvoll habe ich noch behalten. Darunter „Meine AC/DC Platte High Voltage“ aus dem Jahre 1976. Abspielen kann ich sie nicht mehr, da ich auch den Plattenspieler verkauft habe. Doch irgendwie hänge ich an der Platte. Vermutlich weil sie immer noch aktuell ist, anderseits weil auch meine Kids auf AC/DC abfahren.

Lustig fand ich es schon vor ein paar Jahren (Weihnachten 2003), als mein ältester Sohn auf der Playstation 2 Tony Hawk Pro Skater 4 spielte und dann zu mir sagte, wie cool er diese Musik findet. Da musst ich sehr lachen, ich war etwas im gleichen Alter wie er, als ich AC/DC das erste Mal hörte. Das hat sich bei ihm bis heute nicht geändert. Jetzt spielt er die Lieder alleine oder mit Freunden (manchmal sogar mit Papi) auf der XBox 360 AC/DC Live: Rock Band Track Pack nach (natürlich schön laut!) Und er gehört zu den Glücklichen, die ein Ticket zum Normalpreis ergattert hat. Letztes Jahr ist er mit seinem Vater und Kollegen nach Deutschland ans Konzert.

Wenn ich jetzt mal so kurz an meine Teenagerzeit zurück denke. AC/DC begleitete mich immer. In den 80iger Jahren fanden die ersten Wochenend Disco in Baden/AG statt. Sehr gut in Erinnerung ist mir die Zeit im „Roten Turm“ in Baden. Im ersten Stock befand sich ein grosser Saal, wenn ich mich recht erinnere mit Holzboden. Dort fand fast jede Woche eine Disco statt. Manchmal sogar am Sonntagnachmittag. Ich war gerade 15, frisch in der Lehre als Koch und konnte so nach der Arbeit oder in der Zimmerstunde tanzen gehen. Obwohl ich wie heute fast jede Stilrichtung mochte, liebte ich Hardrock.

Wie ich mit meinen Freundinnen und Freunde bei der Musik (Hardrock) abgingen. Luftgitarren spielen, wildes hin und her mit unseren Köpfen, hohe „Gümp“ usw. Der Höhepunkt war stets AC/DC mit T.N.T! Bis wir nassgeschwitzt waren.

Auch heute, wenn ich Tanzen gehe und Hardrock läuft, kann ich mich kaum vom Tanzparket fernhalten. Die Rockige Musik, speziell bei AC/DC lässt mich auch mit meinem über 40 Jahren wie ein Teenager herum hüpfen wie ein Teenager.

AC/DC

AC/DC

Gerade kam mein Sohn nach Hause. Voller Freude (und völlig unabhängig von meinem Artikel) erzählte er mir, dass Krokus als Vorgruppe beim AC/DC Konzert spiele… nun bereue ich eserst recht das ich keine Tickets habe.

Zum Glück bietet Monah.ch auf ihrem Blog ein Wettbewerb wo man Tickets gewinnen kann. Ich würde mich unglaublich freuen, wenn dies klappt. Als Begleitung kommt mein Freund Stefan natürlich mit.