Heute besuchte ich mit Stefan und einem befreundeten Ehepaar die Giardina Zürich. Das ist die Messe für Garten und Lifestyle. Gehört habe ich schon viel davon, war aber heute das erste Mal dort.

Wir fingen mit dem unterem Stockwerk an. Wow, war das Eindrücklich als wir die Rolltreppe hinunter fuhren. Riesige Blumenfelder und Wasserspiele. Sogar ganze Betonblöcke wurden hingestellt an denen das Wasser herunterfloss. Grosse Flächen mit Blumenbeeten. Brücken und Hübel, inkl. Schwimmteiche und Bäder, Duschen und und. Es ist fast nicht zu beschreiben, so schön hat es ausgesehen und so vieles. Darum picke ich ein paar Sachen raus, die mir besonders gut gefallen haben.

Weiterlesen

Heute Morgen klingelte es an meiner Haustüre. Der Fleurop Blumenlieferant vom Nachbardorf stand dort und überreichte mir ein grosses, gelbes Körbchen mit wunderschönen Tulpen darin. War ich sehr überrascht und erfreut. Und als ich die dazugehörige Karte öffnete staunte ich!

Weiterlesen

Nach dem tollen Konzert mit DJ Bobo gingen Stefan und ich noch an unsere erste Argovia Hit Mix Party ins Nordportal nach Baden. Als wir nach 23 Uhr eintrafen, war der „Saal“ schon fast voll. Schnell fanden wir unsere Kollegen im Getümmel. Die Lautstärke war erträglich und wir konnten uns recht gut unterhalten. Die Musik wäre auch gut gewesen, wenn nur nicht die Übergänge so hart gewesen wären. Selbst ich als Laie merkte das. Es hörte sich schrecklich an. Auch der Wechsel von den verschiedenen Stilrichtungen war für mich persönlich manchmal zu krass. Mich störte auch das dauernde gelatsche der Leute. Dauernd das stossen und anrämpeln. Keine Chance auf 1 Minute tanzen. Aber easy, für einen Abend war das auch ok.

Weiterlesen

Mein erster Eintrag hier starte ich mit einem Super Erlebnis. Gestern Abend fuhren mein Freund und ich nach Zürich-Oerlikon zu einem besonderen Konzert. Wir hatten 2 Eintritte fürs Showcase mit DJ Bobo von mein Sohn Fabian erhalten. Er hat im Radio DRS 3 bei einen Wettbewerb mitgemacht und die Tickets gewonnen. Als „liebender“ Sohn hat er uns diese natürlich mit viel Freude überlassen.

Wir fuhren mit dem Zug und Tram Richtung Oerlikon zum Radio DRS Studio. Der Einlass war um 19.00 Uhr. Als wir kurz nach dieser Zeit eintrafen, waren schon ein paar Leute dort. Wir gaben unsere Jacken an der Garderobe ab und suchten uns in dem kleinen Raum einen guten Platz aus. Das Studio hatte Platz für ca. 250 Personen. Weiterlesen