Seit ein Anfang September gibt es in ausgewählten Filialen der Migros das Self-Checkout und das Self-Scanning „Subito“. Das neue Einkauf- und Zahlungssystem soll nun die Einkäufe der Kunden erleichtern. Viele werden die ähnlichen Systeme vom Coop und der Ikea her kennen.

Gestern habe ich in der Migros Metalli in Zug

Self-Checkout Subito

Self-Checkout Subito

Weiterlesen

Tischgedeck-Trophy-1

Tischgedeck-Trophy-1

Seit ein paar Tagen gibt es bei Coop wieder Sammelkarten. Dieses Mal gibt es weisses Geschirr und dazu die passenden Gläsern und Besteck.

KAHLA ® „Pure & Simple“ nennt sich die moderne und innovative Geschirrmarke. Es handelt sich um weisses Porzellan und hat rund-geschwungene Formen. Es ist mikrowellentauglich und mit einer Glasur veredelt. Die Gläser und das Besteck sind aus der „Purity“ Linie, passend zu der Geschirrserie kreiert worden. Von den Preisen her finde ich.

Tischgedeck-Trophy-2

Tischgedeck-Trophy-2

Da ich mein Geschirr schon 20 Jahre habe und es weder komplett noch schön ist, freue ich mich diese Mal aufs Sammeln. Ich habe mir mal kurz ausgerechnet, was mich das kosten würde.

Geschirr Karten
6 Tellerset 6×12.90 77.40 6
6 Espresso 3×11.90 35.70 3
6 Kaffeetassen 3×14.90 44.70 3
Schüssel 22.90 22.90 1
Platte 19.90 19.90 1
6 Müesli 3×9.90 29.90 3
6 Gläserset 6×12.90 77.40 6
6 Besteck 6×12.90 77.40 6
Total 385.30 29

Pro Einkauf über CHF 10.- erhalte ich 1 Sammelmarke, dass heisst 1 volle Karte kostet mich CHF 300.-. Bei 29 Karten die ich für mein Geschirrset möchte, muss ich bei Coop CHF 8’700.- Lebensmittel oder andere Sachen einkaufen. So gesehen ein sehr teures Geschirr. Gut gibt es bei ricardo.ch viele, die ihre nicht gebrauchten Sammelkarten für sehr wenig Geld verkaufen, vor allem gegen Ende der Sammelaktion. Natürlich gibt es das ganze Tischgedeck auch ohne Sammelpunkte zu kaufen.

Wieder einmal ist die Migros Pionierin auf einem Gebiet. Bis Ende 2010 werden die grösseren Filialen in der Deutschschweiz und auch im Tessin mit Sammelstellen für CD’s und DVD’s ausgerüstet. Den jedes Jahr werden 190 Millionen CD’s und DVD’s weggeworfen. Dafür bestehen die CD’s und DVD’s aus wertvollen Polycarbonat. Mit diesem dann gesammelten und geschredderten Granulat werden wieder hochwertige Produkte wie Töffhelme, Brillengestelle oder Monitorgehäuse hergestellt. Dank der Hartnäckigkeit und Begeisterung von Frau Claudia Stocker Stuter vom Verein reDisc (cd-recycling.ch) konnte sie die Migros von diesem Projekt überzeugen.

cd-recycling-1

cd-recycling-1

In der Zeit von März 09 bis Januar 2010 wurden Sammelboxen in drei Migros-Filialen aufgestellt. In dieser Zeit wurden 1,2 Tonnen CD’s gesammelt. Das ist auch der Grund, warum die Migros diese Projekt weiter ausbaut.

Ich selber habe nicht gewusst, dass die CD’s und DVD’s zurückgegeben werden können. Eine tolle Idee! Kompliment und super von Migros.

Auf der suche nach einem „ökologischen“ Haushaltsgerät (neuer Kühlschrank) stiess ich auf topten.ch. Das ist eine Webseite, die solche Entscheidungen leichter macht. Unterteilt sind die vielen Kategorien in:

  • Beleuchtung
  • Büro
  • Freizeit
  • Haus
  • Haushalt
  • Mobilität
  • Unterhaltung
  • Ökostrom

Unter der Kategorie Haushalt z.B. gibt es Backöfen, Gefrierschränke, Kaffeemaschinen, Kühlschränke usw.
Weiterlesen

Seit letztem Wochenende ist die neue Plattform von der Migros Migipedia.ch für alle Verfügbar. Vorher war es nur für einen geschlossen Kreis zugänglich. Mit dieser Webseite lässt die Migros ihre Produkte von ihren Kunden bewerten. Laut Migros werde es keine Zensur geben.

migipedia-1

Weiterlesen

M-Budget

M-Budget

Neues von der Migros. Ab dem 26. Mai 2010 bekommt „Migros Mobile“ ein neues Gesicht unter dem Namen „M-Budget Mobile Abonnement„. Neu kannst du die Produkte auch bei mobilzone erhalten. Das bestehende M-Budget Mobile Prepaid-Angebot ist ab Ende Mai ebenfalls bei mobilezone und zusätzlich in über 1800 Poststellen erhältlich.

Hier die Angaben von der Migros selber:

M-Budget Mobile Abonnement bringt weitere Vorteile mit sich: So wird der Preis pro SMS von 18 Rappen auf 10 Rappen gesenkt. Auch die Auslandsgespräche werden günstiger, neu kostet eine Minute Ferngespräch von der Schweiz ins Ausland 35 Rappen, statt wie bisher zwischen 0.60 Fr. und 1.20 Fr. Zudem wurde der Tarif fürs Surfen mit dem Handy massiv gesenkt. So kostet es neu 1 Fr. pro Megabyte statt 10 Fr. Damit ist es der Migros und Swisscom gelungen, die bis anhin schon günstigen Tarife weiter zu senken und so ein noch attraktiveres Angebot ihren Kunden anzubieten.

Gleichzeitig zur neuen Namensgebung und Erweiterung der Vertriebskanäle lanciert die Migros das erste M-Budget Prepaid-Internet-Angebot. Mit einem USB-Stick als Modem kann zu Hause, im Büro oder unterwegs rund um die Uhr gesurft werden. Der Internetstick kostet 79.90 Fr., inkl. SIM-Karte und einem Startguthaben von 15 Fr. Er ist bei melectronics erhältlich. Gezahlt wird pro geladenes Megabyte – und zwar nur 10 Rappen.

Hört sich auf jedenfall super an. Mal sehen wie Migros bei Comparis abschliesst.