Die Suisse Emex 2011 war wieder ein toller, lustiger und informativer Tag. Speziell, weil ich den richtigen Leuten unterwegs war. So wurden auch heute wieder viele neue Idee geboren.

Wie schon letztes Jahr, besuchten Stefan und ich gemeinsam mit Eric und Pascal die Messe und hielten Ausschau nach den neuen Trends und Ideen. Die Erste fanden wir schon beim Eingang. Herze in Schaumform flogen in der Luft. Die Firma Flogos lässt diese in die Lüfte fliegen. Eine super Idee für einen speziellen Event, einem Startup oder etwas was sehr viel Aufmerksamkeit braucht und dann auch beschert. Es können entweder Zeichen, einfachere Logos und Schriftzüge hergestellt werden. Diese werden dann in kurzen Abständen in die Luft geblasen.

Flogos-Herz

Flogos-Herz

Flogos-Herz-2jpg

Flogos-Herz-2jpg

Einen nächsten spannenden Stopp Weiterlesen

Heute war es wieder soweit. Wie schon in den letzten 5 Jahren ging ich heute wieder an die Suisse Emex nach Zürich. Nur dieses Mal war alles anders. Durch mein Bloggen und Twittern mit anderen, vor allem mit Eric (bekannt unter Annubis) und Monah. Stefan und ich hatten mit ihm vor dem Eingang abgemacht. Und tatsächlich, er war dort gemeinsam mit Pascal. Nach ein wenig flotten Sprüchen starteten wir mit unserer Tour. Wir klapperten einen Stand nach dem anderen ab. Wenn jemand von uns etwas Tolles sah, kamen sofort alle dazu und wir liessen uns das Produkt genau erklären. Ein wenig verspätet kam auch noch Andreas dazu. Wir hatten den ganzen Tag sehr viel Spass zusammen und konnten viele Ideen und Produkte mitnehmen.

Hier meine Produkte-Highlights:

Suisse-Emex-1

Suisse-Emex-1

Suisse-Emex-2

Suisse-Emex-2

Suisse-Emex-3

Suisse-Emex-3

Am Besten fand ich die Flaschenhalter. Den habe ich in verschiendenen Ausführungen gesehen. Als Werbeträger super geeignet. Davon gibt es verschiedenen Längenen. Über dem Kopf, über die Schulter oder kurz für an die Hose. So kann jeder sein Getränk mitnehmen. Ein Klasse Idee.
Weiterlesen

Was ist Poken, was mein erster Gedanke.

Poken_1

Poken_1

Gestern besuchte ich meine alte Schulfreundin in ihrem Geschäft. Nach einem Rundgang durch ihr Büro zeigte sie mir einen kleines, comicartiges Plastikteil. „Das ist ein Poken“, sagte sie zu mir und erzählte mir voller Begeisterung von dem kleinen „Wunderding“.
Weiterlesen

Eigentlich habe ich vor ein paar Jahren alle LP’s (Langspielplatten) verkauft. Nur ein Handvoll habe ich noch behalten. Darunter „Meine AC/DC Platte High Voltage“ aus dem Jahre 1976. Abspielen kann ich sie nicht mehr, da ich auch den Plattenspieler verkauft habe. Doch irgendwie hänge ich an der Platte. Vermutlich weil sie immer noch aktuell ist, anderseits weil auch meine Kids auf AC/DC abfahren.

Lustig fand ich es schon vor ein paar Jahren (Weihnachten 2003), als mein ältester Sohn auf der Playstation 2 Tony Hawk Pro Skater 4 spielte und dann zu mir sagte, wie cool er diese Musik findet. Da musst ich sehr lachen, ich war etwas im gleichen Alter wie er, als ich AC/DC das erste Mal hörte. Das hat sich bei ihm bis heute nicht geändert. Jetzt spielt er die Lieder alleine oder mit Freunden (manchmal sogar mit Papi) auf der XBox 360 AC/DC Live: Rock Band Track Pack nach (natürlich schön laut!) Und er gehört zu den Glücklichen, die ein Ticket zum Normalpreis ergattert hat. Letztes Jahr ist er mit seinem Vater und Kollegen nach Deutschland ans Konzert.

Wenn ich jetzt mal so kurz an meine Teenagerzeit zurück denke. AC/DC begleitete mich immer. In den 80iger Jahren fanden die ersten Wochenend Disco in Baden/AG statt. Sehr gut in Erinnerung ist mir die Zeit im „Roten Turm“ in Baden. Im ersten Stock befand sich ein grosser Saal, wenn ich mich recht erinnere mit Holzboden. Dort fand fast jede Woche eine Disco statt. Manchmal sogar am Sonntagnachmittag. Ich war gerade 15, frisch in der Lehre als Koch und konnte so nach der Arbeit oder in der Zimmerstunde tanzen gehen. Obwohl ich wie heute fast jede Stilrichtung mochte, liebte ich Hardrock.

Wie ich mit meinen Freundinnen und Freunde bei der Musik (Hardrock) abgingen. Luftgitarren spielen, wildes hin und her mit unseren Köpfen, hohe „Gümp“ usw. Der Höhepunkt war stets AC/DC mit T.N.T! Bis wir nassgeschwitzt waren.

Auch heute, wenn ich Tanzen gehe und Hardrock läuft, kann ich mich kaum vom Tanzparket fernhalten. Die Rockige Musik, speziell bei AC/DC lässt mich auch mit meinem über 40 Jahren wie ein Teenager herum hüpfen wie ein Teenager.

AC/DC

AC/DC

Gerade kam mein Sohn nach Hause. Voller Freude (und völlig unabhängig von meinem Artikel) erzählte er mir, dass Krokus als Vorgruppe beim AC/DC Konzert spiele… nun bereue ich eserst recht das ich keine Tickets habe.

Zum Glück bietet Monah.ch auf ihrem Blog ein Wettbewerb wo man Tickets gewinnen kann. Ich würde mich unglaublich freuen, wenn dies klappt. Als Begleitung kommt mein Freund Stefan natürlich mit.