Durch Roli vom Out on Street Laden in Fällanden habe ich den Tipp bekommen von der Inline Routen Map. Dort habe ich nun viele neue Strecken gefunden. Vor allem die Tipps von den anderen finde ich super.

Strecke Oberrohrdorf

Strecke Oberrohrdorf

Meistens sind Stefan und ich um den Klingnauer Stausee gefahren (7 km pro Runde). Leider dauert die Fahrt mit Weiterlesen

Nach einem Jahr Pause fingen Stefan und ich diesen Frühling wieder an zu inlinen. Wir nahmen sogar an den Regioskate in Baden (gehörten früher auch zu Monday Night Skate) teil. Das hat uns dann auch motiviert, wieder mindestens einmal pro Woche mit den Inlines zu fahren. Unsere Lieblingsstrecke ist der Klingnauer Stausee in Döttingen. Eine Runde beträgt dort ca. 7 km. Ebenso schön ist die Fahrt um den Greifensee mit knapp 20 km.

Roli von Out of Street

Roli von Out of Street

Am letzten Samstag entschlossen Stefan und ich uns endlich mal neue Skates zu kaufen. Stefan hatte noch eine Schalenschuh mit drei SchnallenIch selber hatte schon 7 Jahre einen Fila. Wir waren schon in  diversen Sportgeschäften wie Athletikum oder Intersport in der Schweiz und sogar in Deutschland. Leider wurden nicht fündig. Entweder waren unsere Grösse schon weg oder die Skates waren unbequem. Über Google fand ich dann „meinen“ Laden, Out on Street wieder. Bei Roli habe ich schon  früher meine Skates gekauft und auch noch einen Inline-Kurs (unter Info/Inlineschule) besucht. Seit ein paar Jahren ist er nicht mehr in Zürich sondern in Fällanden. Perfekt an der Stecke um den Greifensee. Auf seiner Webseite sind noch viele Informationen übers Inlinen,wie das wöchentliche Treffen oder sonstige Veranstaltungen rund ums Skaten.

Out of Street 1

Out of Street 1

Out of Street 2

Out of Street 2

Out of Street 4

Out of Street 4

Out of Street 4

Out of Street 4

Out of Street 5

Out of Street 5

Out of Street 6

Out of Street 6

So gegen 13.00 Uhr trafen wir dort ein. Nach über 2,5 Stunden probieren, fahren, Kaffee trinken und diskutieren fanden Stefan und ich unsere, für uns perfekten Skates. Stefan kaufte sich den K2 Radical und ich den Rollerblade Tempest 100. Beide Modelle sind mit 110 und 100 Rädern ausgestattet.

Meine alten Fila

Meine alten Fila

Stefans alten Skates

Stefans alten Skates

Rollerblade Tempest 100

Rollerblade Tempest 100

K2 Radical

K2 Radical

Natürlich probierten wir unsere neuen Schuhe gleich aus und fuhren mit dem Auto zum Greifensee Parkplatz. Von dort starteten wir bewaffnet mit dem Skateschraubenzieher Runde. Ein wenig unsicher und ungewohnt ging es los. Doch bald gewöhnten sich die Füsse an die neuen Skates. Mit den grossen Rädern liess es sich viel schneller und einfacher fahren. Stefan fuhr wie immer ohne Bremsen. Ich selber hatte recht Mühe meine zu benutzen. Durch die grossen Räder ging das fast nicht. Ich denke, da muss ich noch feste üben. Nach 1,5 Stunden gemütlichen fahren waren wieder beim Auto. Nur ein paar Minuten vom Parkplatz weg hat es ein kleines Seebad, mit WC, Duschen und sogar einer Feuerstelle. Im See befindet sich noch ein kleines Floss. Zum Abkühlen gingen wir dann noch kurz in den See und dann ab nach Hause.